site powered by

Programm 2016

Unser Festivalprogramm ist fertig und hier zu sehen. Das Programm gibts hier im Detail. Bitte klickt auf Programm 2016!

14-07-2016

1 Live Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

GIANT ROOKS
Art Pop

Junger Künstler, große Stimme: Frederik Rabe, Sänger der Giant Rooks aus Hamm, kann sich mittlerweile problemlos neben Nachwuchstalenten wie Henning May von AnnenMayKantereit und Niklas Kaiser von RAZZ in die Riege der stimmlichen Aha-Erlebnisse einreihen. Gleich mit ihrer ersten Single „Småland" sorgten Giant Rooks für Aufregung. Seit Erscheinen im Juni 2015 wurde sie über 25.000 Mal auf Youtube geklickt. Live beeindrucken Frederik, Finn, Luca, John und Finnbo mit musikalischer Souveränität und überzeugender Energie. Sie tourten bereits mit Findlay und den Steaming Satellites und beendeten gerade ihre Tour mit RAZZ, auf der sie sämtliche ausverkauften Häuser in Begeisterung versetzten. Im Februar supporten die fünf Musiker die Chemnitzer Rockband Kraftklub auf zwei Shows in Belgien und Luxemburg. Die Band, deren Durchschnittsalter bei gerade mal 17,5 Jahren liegt, findet ihre Inspiration in musikalischen Vorbildern wie Alt-J, Arcade Fire oder James Blake. Doch ihr Sound ist bereits ihr eigener: Als ,Art Pop' bezeichnen Giant Rooks ihre Musik und meinen damit künstlerisches Experimentieren, verknüpft mit Pop-Elementen. Das macht ihre Songs zu einer packenden Mischung aus Indierock, Folk und Elektro, schwermütig und tanzbar zugleich. 1Live Moderator Klaus Fiehe urteilte: „Eine großartige Band".

www.facebook.com/giantrooks

 

18:15
-
19:00
Uhr

RAZZ
Youth & Enjoyment - zeitgeistiger Indie-Rock-Sound

Razz sind kein Produkt. Razz sind eine Band. Eine junge Indie-Rock-Band aus dem Emsland, drauf und dran, aus dem Stand für eine Sensation zu sorgen. Razz sind aber vor allem eins: Unzertrennliche Freunde seit Kindertagen. „Wir haben das Glück, dass jeder von uns mehrere Instrumente spielen kann", klärt Sänger und Gitarrist Niklas Keiser über die problemlose Rollenverteilung innerhalb der Band auf. So läuft das eben bei Razz. Keine Allüren, kein Ego-Trip. Einfach ein Haufen bester Freunde, die sich auch mal ordentlich fetzen, aber sehr schnell wieder zusammenfinden. Eine homogene und gewachsene Einheit, die sich genügend Zeit für jeden Schritt genommen hat - und mittlerweile sehr genau weiß, was sie will. Viel live spielen zum Beispiel - Hurricane Festival, Lollapalooza usw. - alles schon abgegrast - jetzt also endlich auch Bochum Total!
www.facebook.com/officialrazzmusic

19:30
-
20:15
Uhr

VON WEGEN LISBETH
Der gar nicht mehr so geheime Geheimtipp

Man nehme fünf Berliner Jungs und rühre sie in einem kleinen Keller zusammen. Heraus kommt ein ziemlich dickes Gebäck. Es riecht ein bisschen nach Indie, schmeckt ein bisschen nach Casio Keyboards, im Abgang kratzen die Gitarren und ein stampfender Beat sorgt für einen unruhigen Magen. Und irgendwo zwischen Glockenspiel und Steeldrum ist noch Platz für Texte. Texte über Lina. Texte über die Liebe. Texte über deine Schwester. Nachdem Von Wegen Lisbeth in ihrer Heimatstadt jeden noch so dreckigen Club bespielt hatten, wollten sie raus in die große, weite Welt. Ähnlich wie Frodo Beutlin, der plötzlich Besuch von Gandalf bekommt, fanden die Jungs es zwar im heimischen Berlin ganz gemütlich, ließen sich aber schließlich von AnnenMayKantereit dazu überreden, als Support mit den Kölnern quer durch die Republik, Österreich und die Schweiz zu touren, es folgte eine weitere Tour vor Element of Crime. Mittlerweile ist ihr Debütalbum auf de Markt, „Grande" heißt es und Großes ist sicherlich auch von den Jungs zu erwarten: Von Wegen Lisbeth sind immer in Bewegung und machen bei jedem Konzert deinem örtlichen Turnverein Konkurrenz.

www.facebook.com/vonwegenlisbeth

 

20:45
-
22:00
Uhr

JUPITER JONES
Große Lust auf neue Stücke

„Wir können mit vollgerotzten Taschentüchern untergehen / um dann mit brüllenden Fahnen wieder aufzustehen“. Bandleader Sascha schreibt: „Diese Textzeile des Opening Tracks besitzt etwas sehr Programmatisches, drückt die große Lust auf neue Stücke aus, auf eine ganz besondere Platte der Bandgeschichte - mit Textmarker anstreichen. Und dann an den WG-Kühlschrank heften oder am besten gleich als Heckaufkleber. Mindestens aber der Albumtitel sollte es sein: „Brüllende Fahnen“. Was „Brüllende Fahnen“ allerdings nicht annähernd geworden ist: ein Feelgood-Movie. Sorry, aber diese Songs sind Begleiter einer schwierigen Zeit. Sie handeln von Loyalität, den schärfsten Messern, von Lügen, von Herzen und vom in Flammen stehen.  Das hier sollte Vintage klingen und trotzdem modern sein, weniger Hochglanzpop und bitte noch mehr Bandmaschinenrauschen. So viel reduzieren, dass es weh tut und jedes kleinste Signal muss dermaßen geil klingen, dass es dem ehrwürdigen Mr. Jack White ein Tip Of The Hat abringt. Das ist das sechste Studioalbum der mittlerweile in Hamburg zu Hause angekommenen Jungs von Jupiter Jones und gleichzeitig das erste mit neuem Sänger Sven Lauer. Die Band sagt: "Passend dazu freuen wir uns auch und gerade zum sechsten Mal in unserem Festival-Wohnzimmer Bochum Total zu spielen. Platte No. 6 - BoTo No. 6. Der Sommer kann kommen.“ Sehen wir auch so!

www.facebook.com/jupiterjonesmusic

HEINZ-BÜHNE

17:00
-
17:45
Uhr

QUARTERBACK 40
Ich mag Bier!

„Quarterback 40" ist eine fünfköpfige Pop-Punk-Band aus Düsseldorf, die sich dem Geiste des amerikanischen College-Lebens verschrieben hat und den passenden Soundtrack dazu liefert. Niko (Gesang), Elias (Gitarre), Dom (Drums), Nils (Gitarre) und Fabi (Bass) schnallen dabei jedem Klischee, sowohl musikalisch, als auch optisch, den Sattel fest um, um möglichst wild darauf rumzureiten. Sie tragen Football Jerseys und Half-Caps, trinken aus roten Pappbechern und footballförmigen Bierbongs, fahren Skateboard und daten Cheerleader mit Namen wie Amber, Kate-Lynn und Chelsea. Die höchst ironischen, eingängigen deutschen Texte über Bier, Poolparties, gebrochene Herzen, Filmrissen und Inlineskater, machen das selbstbetitelte Debütalbum von „Quarterback 40" zum perfekten Begleiter auf allen College-Parties, der perfekte Sommersoundtrack!

www.facebook.com/quarterback40

 

18:15
-
19:00
Uhr

SCHRAMME11
Elf Freunde sollt ihr sein…

Schramme11 sind elf Kumpels, die sich seit knapp 30 Jahren kennen und gemeinsam erfolgreich Musik machen. Jeder hat sich seine Sporen verdient, ob mit diesen Jungs oder mit anderen Künstlern auf großer Fahrt. Viele Länder, große Stadien, kleine Clubs - die elf Freunde haben schon viel auf ihren musikalischen Wegen gesehen und erlebt. Der Fels in der Brandung: die Stammkneipe, die ebenfalls den Namen Schramme11 trägt und in die man immer wieder gerne zurückkehrt. Höchst authentisch, und deshalb auch in ihrer Muttersprache, Deutsch, singen die gestandenen Kerle nun über die kleinen und großen Sorgen im Leben. Gegenseitiger Respekt, Verständnis, das berühmte offene Ohr gehören ebenso dazu wie eine ordentliche Portion Humor, die das Leben für jeden bereithält. Freundschaft, Sehnsucht, Glück, Liebe, Zusammenhalt, aber auch Wünsche und Schicksale und damit verbundene Sorgen sind die zentralen Themen, um die es sich bei Schramme11 dreht. Die Rock- und Pop-Perlen, die die talentierten Musiker hier servieren, vereinen authentische Texte mit Ohrwurmmelodien und mit musikalischem Können, das seinesgleichen sucht.

www.facebook.com/schramme11

 

19:30
-
20:15
Uhr

TIM VANTOL
Heimliche Hits und Faustreck-Hymnen

Auf und ab, gewinnen und verlieren, Höhenflug und Absturz. Dass das Leben genauso wenig ohne Steine im Weg wie Rückenwind funktioniert, ist gesetzt. Gerade deswegen ist es schön, dass es Musiker wie Tim Vantol gibt, die einem nicht nur auf den Sonnenseiten des Lebens, sondern auch durch verregnete Tage und Frustbewältigung am schummrigen Tresen zur Seite stehen. Denn zusammen sinkt es sich einfach leichter. Dabei hat Tim eigentlich auf den ersten Blick keinen Grund, sich zu beschweren. Schließlich ist der Singer/Songwriter-Barde seit einigen Jahren gefragter Gast auf kleineren und größeren Bühnen, beliebter Support-Act für Chuck Ragan, kehrt sein Innerstes auf Festivals (z.B.: Lowlands, Groezrock) wie auf Kellershows nach außen und kultiviert auf seinen Veröffentlichungen seine zwiespältige Beziehung zum Musikerleben auf der Straße als Symbol für Freiheit, aber auch Einsamkeit und Entbehrungen. Dass er ein großer Entertainer ist, hat er 2014 bereits bewiesen, diesmal wird er die große Bühne rocken!

www.facebook.com/timvantol

20:45
-
22:00
Uhr

MR. IRISH BASTARD
Irish Folk Punk at its best

Nach den Exzessen von fast 500 Konzerten in acht Jahren in 16 Ländern, von Deutschland über die Ukraine bis nach China und Japan, werden Mr. Irish Bastard nicht müde, noch eine Saalrunde nachzulegen. Die 2007 gegründete Band, bestehend aus Mr. Irish Bastard (Gitarre, Gesang), Lady Lily (Tin Whistle), Gran E. Smith (Banjo), Boeuf Strongenuff (Bass), Ivo K'Nivo (Schlagzeug), kann in dieser Zeit auf so manches Live-Highlight zurückblicken, allen voran Shows mit den legendären The Pogues oder ihren Auftritt an der Seite von In Extremo in der prall gefüllten Westfalenhalle in Dortmund. Standesgemäß heißt die Kyrie Eleison des aktuellen Albums „The World, the Flash & the Devil“ dann auch “Drink Another Day", eine Ode an das Durchhalten und Durchschlagen, dessen Chorus sich in Deinen Kopf bohrt wie ein Dornenkranz: "With a raised glass and a raised fist – I'll fight my way out of this – and we'll live to drink another day!" Letztes Jahr ist die Band kurzfristig eingesprungen, dieses Jahr haben wir sie ganz offiziell geholt: welcome!!!

www.facebook.com/Mr-Irish-Bastard

Sparkassen-Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

EAST INDIAN ELEPHANT
Bochumer Eigengewächs

Ihr Debüt „Columbus never had a bicycle" ziert ein Linolschnitt des kleinen Christoph Columbus, der traurig ist weil er niemals ein Fahrrad besitzen wird. Mit einer ähnlichen, melancholischen Extravaganz beginnen East Indian Elephant aus Bochum ihre eigene, musikalische Entdeckungsreise. Ihr facettenreiches Songwriting lotet die Grenzen aus, zwischen Indie-, Art- und Postrock, wirkt durch das songdienliche Spiel der vier Musiker und Sänger Peter Jägers eindrucksvolle Stimme weder abgehoben noch zu introvertiert. East Indian Elephant sind vier Freunde deren größter gemeinsamer Nenner die Liebe zur Musik ist. Live geht es darum mit dem Publikum ein Erlebnis zu verbinden, in die Wellen aus Klang welche die Gruppe von der Bühne sendet einzutauchen.

www.facebook.com/eastindianelephant

 

18:15
-
19:00
Uhr

WELLNESS
„Tarantino-Pop“

Lässig, verrucht und intensiv zugleich zelebrieren die vier Kölner von Wellness den Soundtrack für einen deutschsprachigen Tarantino-Film, der noch zu drehen wäre: Songs wie „Bazooka" oder „Transmitter" dürsten nach einem Dance-Off mit John Travolta, bei "Endlich Endlos" oder "Kleine Wunde" scheint man Uma Thurman direkt in die glasigen Augen zu blicken und beim instrumentalen „Aloha Arne" stolpert man high durch ein nächtliches Los Angeles - oder auch Bochum. Mit ihrem einzigartigen „Tarantino-Pop" machen Wellness ein ganz neues Fass auf: Hier wird der Surfsound der frühen Sechziger neu interpretiert, um Indie-Pop mit eingängigen Texten schillernd in Szene zu setzen. Das Ergebnis klingt gleichzeitig irgendwie retro und modern, vertraut und doch ziemlich überraschend.

www.facebook.com/wellnesscologne

 

19:30
-
20:15
Uhr

BOTTICELLI BABY
Handgemachte Swingmusik mit Punkattitüde

Die sieben Charakterköpfe entwickelten einen Stil fernab des Mainstreams mit einer Energie, die bis jetzt noch jeden gepackt hat. Von vielen Einflüssen gespeist ergibt sich eine Melange aus dem Zigeunerjazz Django Reinhardts, dem Hot Jazz der frühen 30er Jahre, dem Bums der Balkanmelodien und der Dramatik des Blues. Botticelli Baby klingt dennoch nicht nach einer Neuauflage alter Zeiten, staubig oder nach einer öligen Jazzband. Botticelli Baby reißt die Hütten ab nach Manier des 21. Jahrhunderts. Sie liefern eine rotzige und professionelle Show oder wie es Londoner Mitstreiter des Musikbusiness einmal treffend formulierten "It's fucking quality". Botticelli Baby sind fester Bestandteil der Musik- und Partyszene in Nordrhein- Westfalen und spielen regelmäßig Konzerte in Berlin, Hamburg, Frankfurt und den Niederlanden.

www.facebook.com/botticelli.baby

 

20:45
-
22:00
Uhr

DER FALL BÖSE
20 Jahre Bandgeschichte & ein neues Album

Die Musiker der Band lernten sich bei den Dreharbeiten zu dem 1996 gedrehten Low- Budget-Film "Der Fall Böse" kennen, in dem es sich um den drogenabhängigen Privatdetektiv Joachim Böse dreht. Eigentlich nur engagiert, um die Filmmusik einzuspielen, mussten die Musiker aufgrund des schmalen Filmbudgets auch noch sämtliche Rollen übernehmen. Der Film floppte grandios. Das Thema war beendet. Doch bald tauchten die Songs immer wieder in diversen TV-Spots und Kinofilmen auf. Die Band traf sich in einer Bar und gründete „Der Fall Böse". Ihr erster Plattenboss wurde kurz vor Veröffentlichung ihres Debut-Albums aufgrund von Verstrickungen in mafiöse Geschäftsstrukturen von Interpol gesucht. 20 Jahre, 650 Shows in zehn Ländern auf drei Kontinenten später, erscheint nun 2016 das siebte Studio-Album „Phönix Baby". Die sieben Jungs aus Hamburg klingen nach 20 Jahren Bandgeschichte ungeheuer frisch und schaffen mit dem neuen Album eine spannende Melange aus analogem Bandsound & elektronischen Big Beat-Einflüssen.
www.facebook.com/derfallboese

Trailer Wortschatz Bühne

17:45
-
18:15
Uhr

SCIENCE-SLAM
Wissen rockt

Der Science-Slam im Bahnhof Langendreer gibt ein Mini-Gastspiel bei Bochum Total und lässt zwei seiner Sieger gegeneinander antreten. Die Sinologin und Japanologin Jutta Teuwsen aus Dortmund und der Bochumer Chemiker Dr. Jörg Koßmann werden aus Wissenschaft brillante Unterhaltung machen und das in jeweils nur zehn Minuten. Jutta Teuwsen wird ihre Zeit nutzen, um uns zeigen, dass die Japaner sexuell nicht absonderlicher sind als wir Europäer und warum wir den Eindruck haben, dass es anders ist. Jörg Koßmann wird uns erklären, wie man Supermaterialien entwickelt, die Extremes aushalten und wir zum Beispiel nicht fürchten müssen, dass unser Malle-Urlaub wegen Triebwerkschmelze buchstäblich ins Wasser fällt.
„Wissen rockt“ ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Kulturzentrum Bahnhof Langendreer, Religionsfrei im Revier und dem Kulturbüro boskop des Akafö der Ruhruniversität Bochum.
www.bahnhof-langendreer.de

19:00
-
19:30
Uhr

30 - Jahre Bochum Total
30 Jahre Bochum Total – gelebt und geliebt!

Zum Jubiläum suchten die Organisatoren der Trailer-Wortschatzbühne die besten, lustigsten, absurdesten und emotionalsten Momente aus den vergangenen 30 Jahren Bochum Total. Wer war bei einer der ersten Veranstaltungen schon dabei, hat auf dem Festivalgelände die erste große Liebe getroffen oder verloren, einen Heiratsantrag gemacht oder ist mit der Lieblingsband bis zum nächsten Morgen um die Häuser gezogen? Die besten Geschichten werden nun live auf der Trailer-Wortschatzbühne von professionellen Autoren vorgestellt und in Szene gesetzt.

 

20:15
-
20:45
Uhr

OLIVER USCHMANN
Über das wahre Leben mit Katzen

Das musste ja irgendwann kommen. Oliver Uschmann & Sylvia Witt - Schöpfer von "Hartmut und ich" und anderen Schelmenromanen - beschäftigen sich ein ganzes Buch lang mit den größten Schelmen, die es überhaupt gibt, den Katzen. Seit Kater "Yannick" durch die WG von Hartmut geistert, gehört die grandios genaue Beobachtung der Vierbeiner zu den vergnüglichsten Stellen in den Büchern ... und bei Uschmanns unvergleichlichen Live-Performances! Nun erscheint Anfang März im Piper Verlag "Krallen rein!", eine Sammlung heillos überdrehter Episoden über "das wahre Leben mit Katzen", in denen hochintelligente Haustiger die Menschen beherrschen und in den Wahnsinn treiben. Das Buch verrät, wieso ein Leben mit Schlaf und Ordnung im Haus nie mehr möglich ist, wenn Kater einziehen und offenbart die geheimen Pläne zur Dominierung der Menschheit, die vor 30.000 Jahren in Ägypten während der geheimen "Kairoer Konferenz" unter der Katzengöttin Bastet mit scharfer Kralle in Stein gemeißelt wurden. "Krallen rein!", das ist "Garfield" im Hartmut-Style oder "Simon's Cat" als pointierte Prosa ... und auf der Bühne improvisierte, spielfreudige und übermütige Katzen-Comedy vom Feinsten!

www.hartmut-und-ich.de

 

coolibri-stage@Riff

18:00
-
18:30
Uhr

RuhrComer Finale
_
18:45
-
19:15
Uhr

RuhrComer Finale
_
19:30
-
20:00
Uhr

RuhrComer Finale
_
20:15
-
20:45
Uhr

RuhrComer Finale
_
21:15
-
22:15
Uhr

LEVEE BREAK
_

Game Bühne

17:00
-
22:00
Uhr

DJ Klaus Bader – PartyHouse
PartyHouse an der Game Bühne

15-07-2016

1 Live Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

JULIAN PHILIPP DAVID
Indie-Pop trifft Songwriter-Rap

Julian Philipp David hat sich kräftig geschüttelt, alle seine Vornamen zusammengekratzt und sein liebstes Bühnen-Shirt wieder aus dem Schrank gekramt. Im Südwesten Deutschlands kennt man das verschmitzt grinsende Gesicht bereits von der Mannheimer Deutschrap-Band Tonomat 3000. Die gewohnt starken Texte treffen auf Indie-Beats, die an die frühen Gorillaz-Alben erinnern. Drahtige Hamburger Schule-Gitarren umarmen erdige Drums. Dazwischen finden sich immer wieder Samples, die Julian Philipp Davids Wurzeln im Hip-Hop offenbaren. Indie-Pop trifft Songwriter-Rap. Die Texte erzählen von Beziehungen, Freundschaft, Sehnsucht und Träumen und wie man das alles unter eine Snapback bekommt. Immer ehrlich und autobiographisch, aber nie tagebuch-poetisch, zeichnet Julian Philipp David eine Welt von Abbruch, Aufbruch und Neuanfang. Eine gute Zeit haben, wach bleiben, es einfach rollen lassen - klar, aber nur mit den Besten! Ein weiterer Geheimtipp !!!

www.facebook.com/julianphilippdavid

 

18:15
-
19:00
Uhr

3Plusss
Kindskopf vs. Knowlegde

Mit dicken Eiern und einem Eimer voll Hass begegnet 3Plusss der Welt - mal mehr, mal weniger. Die Juice bezeichnet das als gesunde Scheißegal Attitüde, aber das ist ihm scheißegal. Kindskopf vs. Knowlegde, und das alles jetzt auf der Stelle. Sein Album „Mehr" erschien im März 2014 auf dem von ihm gegründeten Label "Selbstgebrannt" und erreichte Platz 24 der deutschen Albencharts. Seine aktuelle EP kam im Januar über Warner Music, das darauf enthaltene Video zu „Hey Pinguin" wurde fast 135.000 mal auf YouTube aufgerufen. Im Frühling war er dann als Support von Checket unterwegs und nun folgt die Premiere bei Bochum Total! Wir freuen uns auf 3Plusss aus Essen!
www.facebook.com/3Plusss

 

19:30
-
20:15
Uhr

CHIMA
Von Steinen und Elefanten

Seit fast 15 Jahren verfolgt Chimaobinna Enyiakanwanne Onyele alias Chima mittlerweile seinen ganz eigenen Weg durch die deutschsprachige Pop-Landschaft. Einen Pfad, der den Frankfurter Songwriter und Musiker mit den nigerianischen Wurzeln bisher durch so manche tiefen Täler geführt hat, der aber spätestens seit Release seines bisher über 100.000 Mal verkauften 2012er Durchbruchhits „Morgen" aus dem Album „Stille" steil bergauf zeigt. Seit dem war Chima auf großen Touren, vielen Festivals und sogar beim amtierenden Bundespräsidenten zu erleben. Sein aktuelles Album trägt den Titel „Von Steinen und Elefanten" und handelt von kleinen und großen Herausforderungen im Leben und wie man sie überwindet. Doch nicht nur inhaltlich sondern auch musikalisch halten neue Einflüsse Einzug in der Musik. Zu seiner unverkennbaren Pop-Stimme mit Elementen aus dem HipHop- und Soul-Genre kombiniert Chima moderne, elektronische Beats. Ernster, nuancierter und vor allem gereifter wirkt seine Musik, wobei sich der Frankfurter immer noch treu bleibt. Mit intelligenten und metaphorischen Texten singt er seine Lieder nach wie vor auf Deutsch und setzt seine gefühlvolle Stimme gekonnt ein.

www.facebook.com/CHIMA.music

 

20:45
-
22:00
Uhr

NIILA
Finnischer Shooting Star auf der Überholspur!

Niila stammt aus einer dieser verschlafenen Kleinstädte im Süden Finnlands, von denen man üblicherweise nur in Insider-Reisereportagen hört. Inspiriert von der väterlichen Plattensammlung begann Niila im Alter von 18 Jahren, erste Songs zu schreiben und später auf YouTube zu posten. "Ich stamme aus einer sehr musikalischen Familie", blickt der Sänger und Multiinstrumentalist zurück. "Unser Haus war vollgestopft mit unzähligen Musikinstrumenten. Mein Dad hatte außerdem einen unheimlich breiten Musikgeschmack. Ich bin mit den verschiedensten Stilen aufgewachsen: Rock, Pop, HipHop..." Elemente, sie sich heute auch ein Niilas eigenen Stücken wieder finden. Er vermischt seinen aufs Wesentliche reduzierten Singer- und Songwriter-Sound aus leicht neo-souligen Vocals, Akustikgitarren und Piano mit elektronischem Programming, tiefer gelegten Urban-Beats und handverlesenen Samples zu einem frischen und sofort ins Ohr gehenden Stylemix irgendwo zwischen Folk und Pop. Mal funky, uplifting und energiegeladen, im nächsten Moment einnehmend, intim und emotional. Sein aktuelles Debüt "Gratitude" vereint alle Höhen und vor allem Tiefen, mit denen jeder bisweilen zu kämpfen hat. Und zeigt, wie man das Beste draus macht. Das erkannte auch Sunrise Avenue-Frontmann Samu Haber und nahm ihn unter seine Fittiche. Und so spielte Niila 2015 die komplette Tour als Opener für die finnischen Superstars.

www.facebook.com/niilamusic

 

HEINZ-BÜHNE

18:15
-
19:00
Uhr

RADIO HAVANNA
Da war doch was…

Frontmann Fichte hatte 2015 einen schweren Unfall mit dem Rad, die Berliner mussten ihre Show absagen und die Kollege von Milliarden sprangen kurzfristig ein. Wir wollten euch und der Band die Chance geben, das Konzert nun nachzuholen und hoffen, dass diesmal alles unfallfrei über die Bühne geht. Wie viel Pop darf Punk? Wie viel Politik verträgt eine anständige Party? Wenn es nach Radio Havanna geht: Eine Menge! Das Berliner Quartett lotet musikalisch gewachsen und lyrisch gereift auf dem aktuellen Album die Sphären zwischen Antifa und Amüsement, zwischen Pogo und Pop aus. "Unsere Stadt Brennt" ist dabei nicht nur ein flammendes Fanal für die Unversöhnlichkeit mit dem Zustand unserer Gesellschaft, sondern auch ein hymnisches Monster, eine umwerfende Partyplatte, deren Refrains sprichwörtlich ins Herz schießen! Das unbändige Engagement Radio Havannas in insgesamt über 400 Konzerten blieb auch den musikalischen Riesen der Szene nicht verborgen - was ihnen in den vergangenen Jahren eine USA-Tour sowie unzählige hochkarätige Support-Shows mit den Toten Hosen, Anti-Flag aber auch No Use for a Name und Lagwagon einbrachte. Jungs, schön, dass ihr da seid! Und diesmal dann wirklich!

www.facebook.com/radiohavanna

 

19:30
-
20:15
Uhr

TO THE RATS AND WOLVES
Young.Used.Wasted

Die Jungs von To The Rats And Wolves veröffentlichten im Mai 2013 ihre erste EP „Young.Used.Wasted". Während die ersten Songs - frei nach dem Motto ‚I don't like the Drinks, but the Drinks like me‘ - einschlugen wie eine Bombe, bestärkten mehrere zehntausend YouTube-Klicks in den ersten Wochen den rasanten Start der sechs Jungs aus Essen. Zusätzlich zur EP wurde 2013 eine Cover-Version von Kesha´s - „Die Young" veröffentlicht, welches bis heute knapp 100.000 Klicks auf YouTube verzeichnen kann. Nach einem Jahr auf allen Bühnen Deutschlands, folgte die erste Tour an der Seite von Eskimo Callboy durch Europa, doch damit war das Jahr 2014 noch lange nicht zu Ende. Im Anschluss an einen Sommer in dem TTRAW fast jedes Wochenende auf der Bühne standen ging es im Herbst 2014 als Main-Support ein weiteres Mal auf Tour mit Eskimo Callboy durch Deutschland; mit der „We are The Mess Round 2 Tour" beendete die Band ihr bis dato erfolgreichstes Jahr. Mittlerweile ist ihr erstes Album „Neverland" fertig, wir sind gespannt wie die Songs live klingen!

www.facebook.com/totheratsandwolves

 

20:45
-
22:00
Uhr

PYOGENESIS
Das Warten hat ein Ende!

Nach mehr als 13 Jahren Schaffenspause meldete sich die Band um Mastermind Flo von Schwarz letztes Jahr endlich mit einem neuen Album zurück! 24 Jahre Pyogenesis, das sind weltweite Tourneen, Plattenveröffentlichungen in den entlegensten Ländern der Erde und Fans über den ganzen Globus verteilt. In dieser Zeit waren die Jungs in Mexiko in den Importcharts auf Platz 1, haben in Ungarn vor 560.000 Leuten gespielt, waren bei Rock Am Ring und Rock im Park, haben die MTV und VIVA-Hitlisten angeführt und ganz nebenbei noch Anfang der 1990er Jahre den Gothic Metal mitbegründet. 24 Jahre PYOGENESIS sind aber auch 13 Jahre ohne neues Album und zehn Jahre keine Konzerte. Doch diese kleine Pause fand nun endlich ein Ende: Nach ihrer ausverkauften Comeback-Show in Rumänien, veröffentlichte die Band 2015 den von Fans lang erwarteten sechsten Longplayer. Erstmalig bei Bochum Total, wir freuen uns!

www.facebook.com/pyogenesis

 

Sparkassen-Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

EMPIRE ESCAPE
Schöner Indie Sound

Mit ihrem Debütalbum „Colours" spielten Empire Escape aus Berlin und Halle über 60 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter anderem als Toursupport für die Shout Out Louds. Jetzt gehen sie mit ihrem neuen Album namens "You Are Not Alone" wieder auf Tour. Die neuen Songs wandeln im Grenzgebiet von New Wave und Indie-Rock, jedoch geht die Band mit den neuen Titeln einen klaren Schritt vorwärts - es geht um Aufbruch: Durchatmen ... und los geht's. Das Album handelt vom Maß aller Dinge - dem Menschen. Mit all seinen Schönheiten und Abgründen. Empire Escape sind dabei sowohl politisch als auch kitschig. Die Band prangert die Ungerechtigkeiten der Welt an, so wie beim Song "Houses And Homes". Oder sie singen vom all time issue Liebe und stehen mit vielen anderen im Ultra-Block der Herzen und feiern "Forever". Sie denken international und sehen sich selbst im angloamerikanischen Traum verwurzelt. Und all denjenigen, die in diese(r) Welt streben; allen die flüchten, sterben, scheitern, gewinnen, allen, die daran glauben, dass die Welt noch ein bisschen besser werden kann, sagen sie: You Are Not Alone.
www.facebook.com/empireescape

19:30
-
20:15
Uhr

LYLIT
Große Stimme aus Österreich

Seit 2010 hat sich das Leben der Sängerin und Pianistin LYLIT sehr verändert. Sie wurde nicht nur von dem ehemaligen Motown Boss Kedar Massenburg (Erykah Badu, India.Arie, D'Angelo,etc.) unter Vertrag genommen, sondern sie war außerdem mit Joe, Keith Sweat und En Vogue auf Tour durch Europa. Im Oktober 2010 war LYLITs Song "The Plan" iTunes' Single Of The Week in den USA und ihre gleichzeitig veröffentlichte EP "Unexpected" wurde unter die Top 10 der R'n'B Veröffentlichungen des selben Jahres gewählt. Bevor sich LYLIT ihrer Solokarriere zuwandte, war sie Sängerin der Parov Stelar Band und performte mit Künstlern wie Ty, Blumentopf, FivaMc, SK Invitational, etc. Im November 2011 veröffentlichte sie gemeinsam mit dem Gitarristen Matthias Löscher ihre CD "Duo" auf SessionWork Records. Diese Formation wurde noch im gleichen Monat in der Sendung "KlickKlack" des Bayerischen Fernsehens vorgestellt und der ORF strahlte ebenso ein umfangreiches Porträt über die Sängerin aus. Bei Bochum Total wird sie neben ihrer aktuellen EP „Unknown" dann sicherlich auch schon einige weitere Stücke des kommende Albums performen!

www.facebook.com/lylitmusic

 

20:45
-
22:00
Uhr

KUMPELS IN CONCERT
Best of 35 Jahre Zeche Bochum

Nach der erfolgreichen Premiere von "KUMPELS IN CONCERT" beim letzten Bochum Total mit dem Inhalt "Best of 30 Mal Bochum Total", wird die Band der Zeche Bochum in diesem Jahr ein anderem, aber nicht minder spannendem - Motto frönen: "Best of 35 Jahre Zeche". Geboten werden musikalische Highlights von Bands, die in den letzten 35 Jahren in der Zeche zu Gast waren, jedoch nicht bei Bochum Total aufgetreten sind. Eine Live-Party nicht nur mit nostalgischen Klängen.

http://zeche.net/

 

22:15
-
23:00
Uhr

MAMBO KURT
The King of Heimorgel

Der Terminator unter den Alleinunterhaltern is back. Mambo trennt die Massen schneller als Moses das Meer, man liebt ihn oder hasst ihn. Er ist der „King of Heimorgel". Was erwartet den geneigten Zuschauer live? Ein Alleinunterhalter mit einer Heimorgel spielt Coverversionen von Songs, die man nie an einer Heimorgel erwartet hätte. Hardrock- und Popklassiker erhalten einen ganz eigenen Stil und es groovt gewaltig. Die Heimorgel fährt mit ihren herrlichen Plastiksounds sofort in das Tanzbein und macht Mambo Kurt-Fans von den ersten Takten an glücklich. Dazu kommen manchmal sinnentleerte, manchmal aber auch hochgeistige Zwischeneinlagen des Meisters, es fiept, es rockt. Weltspitzenklasse. Mambo ist der einzige, bei dem nach „Slayer" „Dr. Alban" kommen darf, und nach „Abba" „Rage against the Machine", ohne dass irgendjemand an der Richtigkeit zweifeln würde. Ein Mambo Kurt-Konzert ist erst dann gelungen, wenn es ein Stagediving und eine Polonaise gab, und bis jetzt hat es immer geklappt. Amen.

www.facebook.com/mambokurtoffiziell

 

Trailer Wortschatz Bühne

17:45
-
18:15
Uhr

TILL BURGWÄCHTER
„Happy Metal“

Till Burgwächter zähmte in seinem früheren Leben Alligatoren, Löwen und Schmetterlinge, entdeckte einige Planeten und erfand die vegetarische Leberwurst. Im Alter von 25 entschied er sich, das aktive Leben der Jugend zu überlassen und widmete sich dem Schreiben. Seitdem entstanden und entstehen Bücher wie „Schmerztöter" (2003), „Die Wahrheit über Wacken" (ab 2005), „Neues aus Trueheim" (2013) oder „Happy Metal" (2015), in denen sich der „Teufelskerl und Tausendsassa" (Rötgesbüttler Evening Star) mit seinem liebsten Hobby beschäftigt: Heavy Metal. Wer schon immer mal wissen wollte, warum die Buchstaben H und M nicht mehr für Heavy Metal stehen, wie Kinder ihren langhaarigen Vater in den Wahnsinn treiben können und wieso Tourmanager berufsbedingt an allen möglichen Krankheiten leiden, der sollte einer Lesung des Braunschweiger Autors besuchen. Oder am besten gleich alle!

www.facebook.com/till.burgwachter

19:00
-
19:30
Uhr

FRANZI ROCKZZ
Eine Frau mit Kontrasten

Franzi Rockzz ist eine junge Sängerin, die ihre selbstgeschriebenen Songs mit der Gitarre begleitet. Ihre Ehrlichkeit und Natürlichkeit sorgen dafür, dass jedes Konzert im wahrsten Sinne des Wortes einmalig bleibt. Lockere Unterhaltung wechselt in Nachdenklichkeit, Gänsehaut in Lachen. Erlebnisse und Erfahrungen, Gefühle und Erkenntnisse sind der Nährboden auf dem Lieder gedeihen. Diese „Geschichten aus dem Leben" verarbeitet Franzi zu manchmal eher lyrischen, mal auch sehr konkreten Texten. Da sich Franzi auf der Bühne jedes mal neu erfindet, können sich die Besucher auf guten Singer/Songwriter-Rock mit einem Schuss musikalischer Wundertüte freuen. Seit 2007 bringt Franzi Rockzz, musikgewordenen Kontrast auf die Bühnen des Landes. Klangvoll und ausdrucksstark begeisterte die self-made Musikerin ihre wachsenden Fangemeinde. Dabei variiert der Rahmen stets. Ob als Warm-up Künstlerin beim Fiege Open-Air Kino, musikalische Darbietung zur Vernissagen, den klassischen Kneipen Gigs Kurzauftritte bei Kleinkunst-Veranstaltungen oder auf der Bühne von Bochum Total, Franzi Rockzz hinterlässt einen herzlichen Eindruck.

franzi-rockzz.de

20:15
-
20:45
Uhr

MATTHIAS REUTER
Auswärts denken mit Getränken

Wenn man zu Hause in Ruhe denken will, dann ist man sehr oft abgelenkt. Man hat sich gerade hingesetzt und schon ruft wieder einer an. Und wenn nicht, dann ruft man selbst jemanden an und fragt, warum keiner anruft. Im internetfähigen Smartphone trägt man ständig die komplette Welt mit sich rum. Fortwährend klopfen irgendwelche Informationen an die Tür. Tagesschau App, Facebook, E-Mails, SMS, Twitter, What´s-App-Nachrichten, neue Kino-Trailer, Werbefernsehen oder einfach geschwätzige Bekannte - eine kontemplative Lebensweise ist kaum noch denkbar. Der Kabarettist Wolfgang Neuss hat einmal den schönen Satz gesagt „Heute mach ich mir kein Abendbrot. Heute mach ich mir Gedanken..." Zu der Zeit ging das noch. Mittlerweile ist zu Hause denken kaum noch möglich. Darum probiert Matthias Reuter jetzt mal was Neues aus. Er denkt auswärts. Und zwar da, wo er am wenigsten abgelenkt ist: auf der Bühne im Kabarett. Dazu spielt er Klavier. Das Publikum ist herzlich eingeladen, im Rhythmus mitzudenken. Oder etwas zu trinken. Oder beides.

www.matthiasreuter.de

 

 

22:00
-
23:00
Uhr

CAPTAIN DISKO
Zelebriert den Mainstream

Die vierköpfige Newcomerband aus der Pfandflaschensammlermetropole Köln und dem hipsterverseuchten Ruhrgebiet oszilliert textlich zwischen wohldosiertem trockenem Humor und allgegenwärtiger, feuchter Mittzwanziger-Melancholie und lässt die Grenze zwischen beidem in ihren sowohl eingängig-kraftvollen als auch dank dezentem Synthesizereinsatz durchaus tanzbaren deutschsprachigen Pop-Rock-Songs verschwinden. Mitte 2012 führte das Schicksal CAPTAIN DISKO zusammen. Ein halbes Jahr lang wurde geschrieben, geprobt und konzipiert, bis das Quartett im Januar 2013 zum ersten Mal die Bühne betrat - und diese erst im Herbst 2014 wieder verließ, um sein Erstlingswerk mit dem klangvollen Titel „Pornografie" aufzunehmen. In der Zwischenzeit hatten CAPTAIN DISKO darüber hinaus Auftritte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, im Privatfernsehen sowie im Ausland absolviert und erspielten sich so, ohne Label im Rücken, eine solide Fanbase, mit deren Hilfe durch Crowdfunding die Debüt-EP finanziert werden konnte. Schließlich fand sich mit POTTpeople ein geeignetes Label, unter dem „Pornografie" im Frühjahr 2015 das Licht der Welt erblickte.

www.captaindisko.com

 

coolibri-stage@Riff

18:30
-
19:15
Uhr

FLASH FORWARD
Putzmunteres Alternative-Rock-Quartett aus Wesel

„Who we are"? Zum dritten Album sagt Songwriter Stefan Weigel: „Die Idee ist die Verarbeitung unserer jugendlichen Vergangenheit - geprägt von Freundschaft, Gelassenheit, Unbekümmertheit und den dadurch verbundenen Veränderungen durch das Erwachsenwerden". Die Alternative-Rocker FLASH FORWARD, die bereits mit Bosse, Revolverheld, Emil Bulls und The Intersphere auf der Bühne standen, liefern eine hinreißende Live-Show und sind auf der coolibri-Stage@Riff - 2016 wegen großer Beliebtheit erstmals mit fünf Slots am Abend! - der Opener, die Bude abzureißen...

www.facebook.com/flashforwardband

 

19:30
-
20:15
Uhr

THREEPWOOD 'N STRINGS
Young Irish Folk-Pop aus Marl

Bestückt mit Gitarren, Geige, Mandoline, Percussion und schönen Stimmen erinnern Eva Kempa, Stefan Vieth, Kevin Seidel, Robert Marowsky an moderne Folk-Pop-Bands wie Mumford & Sons, The Lumineers oder Mighty Oaks: Die jungen Musiker aus dem Ruhrgebiet schreiben ihre Songs und englischen Texte selbst, performen am liebsten live und lassen es mit viel Rhytmus und eingängigen Melodien auch mal ordentlich krachen. Dafür wurden sie mit dem Gewinn des letzten Sparkassen-Clubraum-Contest belohnt.

www.facebook.com/ThreepwoodNStrings

20:30
-
21:15
Uhr

ATOMIC NEON
The Cure are back in town! Cold Wave aus Essen

Premiere auf der coolibri-Stage: Erstmalig gibt sich eine Band aus dem dunkleren Genre die Ehre. Ganz im Geiste der Urgroßväter The Cure bewegen sich Atomic Neon irgendwo zwischen Dark Wave und Post-Punk, sodass einem abwechselnd kalt und warm wird. Die 2007 gegründete Gruppe um Frontmann Rio Black auf der Bühne zu erleben, ist ein echtes Highlight - nach dem schönen Motto: „Unsere Ziele sind der Erfolg der Band, Abenteuer erleben und viel Spaß an der Musik". Den werden todsicher auch die Besucher im Riff haben.

www.facebook.com/theatomicneon

 

21:30
-
22:15
Uhr

LOS PLACEBOS
Ruhr-Ska zum Zweiten!

Premiere auf der coolibri-Stage: Die erste Band, die ein zweites Mal ran darf! Die Einladung verdanken Los Placebos dem schweißtreibendsten Konzert ever (damals noch in der Rotunde) und damit verbundenen kostenlosen Adrenalinausschüttungen, rezeptfrei. Seit 20 Jahren leben die neun Musikerinnen nach ihrem Song „Jeden Tag ein bisschen Ska" und sind inzwischen die Institution in Sachen Ska, Rocksteady und Reggae im original Ruhrareanstyle. Das geht durch das Ohr übers Auge direkt in die Beine: Tanzwut garantiert!

www.facebook.com/losplacebosska

 

Game Bühne

17:00
-
22:00
Uhr

DJ Synthie&Roman, Thias, Vokoma
Postnonsense

16-07-2016

1 Live Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

VAN HOLZEN
Das ist das neue Brett aus dem Süden!

Seit 2009 spielten die Jungs unter anderem Namen insgesamt rund 200 Konzerte. 2015 schreit nach Veränderung: VAN HOLZEN ist geboren. Mit neuen Songs im Gepäck wollen sie angreifen und überzeugen: raff, sexy, eigenständig, dreckig, kraftvoll und handgemacht - alles nur nicht glatt gebügelt. Die Perfektion in der Imperfektion finden. Ihre Musik ist wie das Leben: Spannend, echt, macht Lust mehr. Da wird die Bühne aber ordentlich wackeln, das verspricht oberfett zu werden!

www.facebook.com/vanholzenofficial

 

18:15
-
19:00
Uhr

LIONS HEAD
Musikalische Schnappschüsse

Die Songs von Lions Head, bürgerlich Ignacio Uriarte, gleichen „Snapshots of Life", in denen er die großen Themen des Lebens in kleine Anekdoten verpackt. Man begegnet seiner Bestimmung erst auf Wegen, die man eigenmächtig einschlägt. Diesem Motto folgte der gebürtige New Yorker und verließ seine Heimatstadt. Seine Songs sind ein Roadtrip für und auf die Ohren, der Easy-Rider-Ritt durch die Weiten von Sehnsucht, Freiheit, Abenteuer und Sommer, oder wie Iggy so schön singt „nothing matters till the morning after." Man stelle sich vor: Kein Autodach über den wehenden Haaren und im geklauten Convertible durch verheißungsvolle Sommernächte brausen. Jeder Song für sich ein Bild, eine neue Szene in diesem hörbaren Roadmovie. Der Sound kommt leichtfüßig mit sanft gezupfter Gitarre und einem fingerschnippenden Beat daher und doch hat Iggys Stimme den süßen melancholischen Schmelz von guter Zartbitterschokolade. Mit „When I wake up" und „See you" schafft es Lions Head den Sehnsuchtspegel final so ausschlagen zu lassen, dass man gedanklich schon mitsingend in die Wellen springt. Gut gebrüllt, in diesem Fall wohl besser gesungen, Lions Head!
www.facebook.com/lionsheadmusic

19:30
-
20:15
Uhr

Blackout Problems
Neu im Programm

Seitdem die Blackout Problems sich 2012 zusammengefunden haben, ist viel passiert. Diverse Touren, Radio- und Festivalerfolge, 2 EPs und ein Album später ist das Phantasma eines glamourösen Rockstarlebens zwischen Sex, Drogen und ausverkauften Stadien immer noch ein Phantasma – und der Grund für die drei Wahl-Münchner, weiterzumachen und unermüdlich mit dem Sprinter auf der Autobahn unterwegs zu sein, scheint noch immer der gleiche zu sein. Mit ihrem neuen Album „HOLY“ kreisen sie ihn ein. Hört man sich durch die 12 neuen Songs, die sich zwischen der ungestümen Jugendlichkeit von Enter Shikari und dem großspurigen Highway-Soundtrack eines Bruce Springsteen aufspannen - die beiden Lieblingsbands des Sängers Mario - blickt man auf das Fundament einer Band, die bei sich geblieben ist und genau zu wissen scheint warum sie tut was sie tut. Wir freuen uns auf euch! Samstag, 19.30 Uhr, 1Live-Bühne.

20:45
-
22:00
Uhr

ITCHY POOPZKID
How To Survive As A Rockband…

Itchy Poopzkid sind eine der umtriebigsten Punkrock-Bands des Landes. Eine Band mit so einem Namen wird schließlich entweder verdrängt - oder sie setzt sich hartnäckig fest. Dass bei den Jungs letzteres der Fall ist, das beweist ihr neues Album „Six" welches in Deutschland auf Platz 5 landete. In 2015/2016 war das Trio aus Eislingen an der Fils auf ausgiebige Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das neue Album erschien außerdem in einer Special-Edition in Kombination mit dem Buch „How To Survive As A Rockband". Darin beschreiben die drei mit einer satten Portion Zynismus, Selbstironie und Ernsthaftigkeit den steinigen Weg einer jungen Band, konfrontiert mit den Wirren des Musikbusiness. Ein Buch, so wild wie eine Aftershowparty, so ernüchternd wie der verkaterte Morgen danach und um ein Vielfaches lehrreicher als ein Semester an der Popakademie. Aber nein, Itchy Poopzkid sind jetzt keine Papiertiger geworden, das sechste Album hat schärfere Kanten und eine härtere Grundierung bekommen. - nur auf Deutsch wollen sie weiterhin nicht singen. „Es gab immer Leute, die auf uns zukamen und uns überzeugen wollten, deutsch zu singen. Das würde sich für uns aber nicht mehr nach Itchy Poopzkid, nicht mehr natürlich anfühlen." Das ist keine Entschuldigung, die Gitarrist und Sänger Sibbi da abliefert, sondern eine Erklärung - falls jemand wirklich noch eine braucht. Denn wenn es der Band an einem nicht mangelt, dann ist das Attitüde!

www.facebook.com/itchypoopzkid

 

HEINZ-BÜHNE

17:00
-
17:45
Uhr

WASABI
Jetzt erobern sie die Welt!

Wasabi - die jungen Musiker aus Polen fanden im Frühjahr 2013 zusammen um ihre Leidenschaft zu leben. Im Vordergrund steht dabei die kreative Mischung von Alternativ, Rock und Funk, immer mit hohem Anspruch an sich selbst. Der Beginn ihrer Karriere im Jahr 2014 startete mit „Stopy w stronę nieba" („Füße in Himmelsrichtung"). Das führte zu ersten Erfolgen, zahlreiche Preise regionaler und landesweiter Musikwettbewerbe folgten. Durch ihren Fernseh-Auftritt bei „Must be the music", einer polnischen Talent-Show, wurden sie landesweit bekannt. Seitdem begeistern sie bei zahlreichen Festivals, arbeiten derzeit an ihrem ersten Album und touren so lange ein bisschen durch Deutschland.
Die Band wird präsentiert vom AKAFÖ-Kulturbüro boskop und mit Unterstützung des Polnischen Instituts in Düsseldorf. Zapraszamy na koncert i życzymy dobrej zabawy!

18:15
-
19:00
Uhr

JO HARTMANN
Zurück in die Zukunft

Das Leben von Jo Hartmann ist nicht gerade eitel Sonnenschein. Sein Job nervt, die enge Bude noch viel mehr, und die Steuerbehörden haben es auf ihn abgesehen. Trost findet er ausgerechnet bei seinen dekadenten Musikerfreunden, die ein atombetriebenes SM58 als Zeitreise-Vehikel entwickelt haben. Ungläubig tritt Jo ans Mikrofon und ehe er sich versieht, rast er ein Vierteljahrhundert zurück und stellt damit das komplette Zeitkontinuum seines Lebens auf den Kopf. Er landet im Jahr 1989 - dem Jahr, in dem die Mauer fiel, als der erste Game Boy das Licht der Welt erblickte und sich eine unbekannte Band namens Hartmann aufmachte, um frischen Wind in die angestaubte Deutsch Rock Szene zu bringen. Zurück in die Zukunft - das ist das Motto des aktuellen Programms des Bochumer Kultsängers Jo Hartmann. Ein Rückblick auf ein Vierteljahrhundert leidenschaftlicher Rockmusik. Mit vielen alten, fast schon vergessenen Titeln, aber natürlich auch mit brandneuen Meisterwerken der lauten Gitarrenmusik.

www.facebook.com/jo.hartmann.7

 

19:30
-
20:15
Uhr

NORMANDIE
Schwedischer Alternative Rock!

Normandie - ein etwas ungewöhnlicher Name für eine Band aus Örebro, Schweden. Der Sound des nordischen Vierers ist aber durchaus als international zu bezeichnen, fetter Alternative-Rock, der keinerlei Vergleiche mit amerikanischen Bands scheuen muss - im Gegenteil! Die Band hat neben diversen Headliner-Touren durch ganz Europa bereits Bands wie Memphis May Fire, Anberlin, Betraying the Martyrs and Adept supportet. Ihr Debütalbum „Inguz" ist im Frühling erschienen und wurde vor allem in der britischen Presse sowie bei BBC1, dem wichtigsten Radiosender auf der Insel, abgefeiert! Und auch von Seiten der Musikindustrie und Fans gab es durchweg phänomenales Feedback, die Band ist live ein absolutes Brett! Heute noch ein Geheimtipp...

www.facebook.com/normandieofficial

 

20:45
-
22:00
Uhr

dARTAGNAN
Einer für alle und alle für einen

Große Taten, Heldenmut und schöne Frauen. dArtagnan, drei Freunde aus Nürnberg singen von den großen und den kleinen Themen, die damals wie heute die Menschen bewegen. Wie das klingt? Geradlinig und zupackend - ein Mix aus Folkrock, mitreißenden Refrains und deutschen Texten voller Lyrik und Fantasie. dArtagnan, das sind Ben Metzner, Tim Bernard und Felix Fischer, drei Freunde, die sich von Kindesbeinen an kennen, die als Musiker jeweils jahrelange Erfahrung in der deutschen Folk- & Rock-Szene haben und nun mit ihrer Fröhlichkeit, ihrer entwaffnenden Ehrlichkeit und ihrer berühmten Devise „Einer für alle und alle für einen" antreten, den MusketierRock in Deutschland zu etablieren. Und das übrigens extrem erfolgreich - ihr aktuelles Album ist auf Platz sieben der deutschen Charts gelandet! Produziert wurde es von Thomas Heimann-Trosien, der auch schon Bands wie Schandmaul, In Extremo, oder Saltatio Mortis zum richtigen Sound verhalf. Im Frühling hat das Trio noch eine amtliche Tour quer durch die Republik gespielt, jetzt mit ihrer Premiere bei Bochum Total!

www.facebook.com/dartagnan.de

 

Sparkassen-Bühne

15:00
-
15:30
Uhr

TO HAVE & HOLD
POP aus Hamminkeln

Fragt man To Have & Hold nach ihrem Musikstil, bekommt man die Antwort 'Sag Du es uns - wir nennen es Pop!'. Eingängige Popmelodien, ein starkes Rhythmusfundament, eine unvergleichliche Stimme, starke zweistimmige Passagen, eine Prise zartbittere Melancholie und scharfe Gitarren- und Keys-Sounds ergeben im Mix berührende und mitreißende Popsongs und eine sehenswerte Show.

www.facebook.com/tohaveandhold/

 

15:45
-
16:30
Uhr

THE KING’S PARADE
Frisch aus London

Seit der Gründung von The King's Parade im Jahr 2012 hat die vieköpfige Band um Frontmann Olly Corpe mit ihrem Mix aus klassischem Detroit Blues und melodischem Crossover-Pop stets an ihrem eigenen Sound gebastelt und erinnert dabei teilweise an Künstler wie Jamie Woon, Leon Bridges oder Son Little. Ein klassischer Sound, der von vier Musikern geschliffen wurde, die zuvor auf einem Hawaii-Kreuzfahrtschiff mehr als 40 Stunden pro Woche gemeinsam gespielt haben. Stellt euch die frühen Auftritte der damals völlig unbekannten Beatles in Hamburgs Strip-Clubs vor, so muss sich das ungefähr angefühlt haben. Nach zahlreichen Tourneen und Auftritten in ganz Europa, unter andrem auf dem Reeperbahn Festival, The Great Escape (UK) uvm. kommt diese junge Band aus London im Sommer 2016 wieder nach Deutschland - mit ihrem neuen Release „Gathering The Pieces Of A Broken Heart" im Gepäck - und mit einem der frischesten handgemachten Sounds des Jahres.

www.facebook.com/TheKingsParade

 

17:00
-
17:45
Uhr

THE MUNITORS
Toller Indie-Sound

Auf ihrer aktuellen EP „Sleepless Careless Dreamless" gehen The Munitors einmal mehr ins Ohr und in die Beine. Zugleich klingen sie nachdenklicher, sie sind erwachsener geworden, haben sich weiterentwickelt. Sie trauen sich in neue Klangwelten und beweisen stilistische Vielfältigkeit. Energetische Drums und fliegende Echogitarren treiben voran. Mit Liebe zum Detail mixen sie prägnanten Gitarrensound mit einer unverwechselbaren Stimme. Mit ihren Texten skizzieren sie Fetzen aus Erinnerungen, kreieren Impressionen aus Gefühlen und Erlebnissen und lassen dem Hörer dabei doch stets genug Freiraum für eigene Geschichten und Gedanken - Indie Rock, vielschichtig, sensibel und kraftvoll. Die vier Wetterauer waren mit ihrer Debüt-EP „Take One" bereits fleißig auf den Bühnen Deutschlands unterwegs und haben bereits Acts wie Miles Kane, The Fratellis oder Tonbandgerät supportet. Mit Anfang 20 sind sie nun nach Frankfurt gezogen, verbringen trotz Studium und Ausbildung jede freie Minute miteinander und feilen in einem alten Bunker an ihren Songs. Geheimtipp!

www.facebook.com/themunitors

 

18:15
-
19:00
Uhr

BARU
Alles beginnt von vorn

Nach drei Jahren Arbeit an neuem Material ist mit zehn Stücken eine Platte entstanden, die ungehemmt, facettenreich und vor allem irgendwie anders daherkommt als das Debüt des Leipziger Indie-Elektro-Pop-Quartetts. Die vorausreitende Single „Run Dark Horse" ebnet den Weg und gibt einen ersten Einblick in neue Klangwelten: Synthesizer-Sounds, getragen von eingängigen Basslinien. Schlagzeug-Beats, umhüllt von verzerrten Gitarren und zwei Gesängen. Es wird mystischer, emotionaler, frischer. Die Texte sämtlicher Stücke des Albums kann man, wenn man so will, als Konzept bezeichnen: tief aus der Seele, direkt ins Zentrum des Hörers - geradezu therapeutisch, mit der richtigen Prise an Leichtigkeit. Ihr kommendes Album wird im September erscheinen und „Levit" heißen.

www.facebook.com/baruofficial

 

19:30
-
20:15
Uhr

MINE
..sprengt jegliche Genregrenzen

Die Welt ist aus den Fugen geraten, und auch Mine wird sie nicht zurechtrücken können. Muss sie aber auch nicht. Will sie gar nicht. Lieber lautmalert die Mainzerin ihre persönlichen Fixsterne in den Himmel, an denen wir unsere Kompasse abgleichen und zwischenmenschlichen Kosmen korrigieren können. Seit zwei Jahren reist Mine mit intimen Ich-Geschichten umher, die zum Über-sich-Nachdenken anregen. Sie spielt von Hamburg über Berlin bis München Konzerte. Ist bei TV Noir zu sehen. Beglückt manche. Begeistert andere. Jenseits jeder Genreschubladen flirren über starke Klaviermelodien auch mal experimentelle Omnichordklänge durch ihre Songs. Dazu deuten treibende Drums, minimalistische Gitarrenriffs und Chorgesänge eine geisterhafte Epik an. Diesem unaufdringlichen Songwriting, den feinmaschigen Klangteppichen und Mines starker Stimme merkt man die Erfahrung an. Nicht umsonst hat Samy Deluxe sie für den Track „Offenes Herz" in die Hook geholt. Die behutsame Art, mit der Mine Musik macht, folgt nicht dem Ziel, Großes zu bewegen. Ihr gelingt Wichtigeres: Rückbesinnung auf unsere intimen Gedankenwelten. Auf uns.

www.facebook.com/minemusik

 

20:45
-
22:00
Uhr

MAX PROSA
Hallo Euphorie !!!

Mit siebzehn machte er Abitur, das anschließende Studium der Physik und Philosophie brach er ab, als er seine Liebe zum Folkrock entdeckte. Jetzt ist der Berliner Max Prosa dreiundzwanzig, schildert kleine Geschichten über große Themen und schafft es, die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen zu zeigen. Seine kantigen Texte kommen ohne adoleszente Selbstfindungslyrik und peinliche Pubertätspoesie aus. Er eckt an und berührt. Akustisch ist das Ganze eingebettet in eine wärmende Neo-Folk-Ästhetik, die auf verspielte Soundtüfteleien weitgehend verzichtet. Elemente wie Hackbrett, Glockenspiel und Streicher-Arrangements werden von seiner Band ergänzt, die gefühlvollen Gitarren-Melodien bilden aber immer das Herzstück seiner berührenden Vocals und tiefgreifenden Lyrics. Die Bühne ist sein Zuhause, er bereitet sich zwar auf seine Konzerte vor, aber er plant sie nicht. Und so ist jedes Konzert anders - so gesehen auf einer kürzlich beendeten großen Tour quer durch Deutschland!

www.facebook.com/maxprosa

 

22:15
-
23:00
Uhr

IDA GARD
Dänemarks neue Indie-Queen

Ida Gard hat mit der Veröffentlichung ihrer ersten beiden hochgelobten Alben „Knees, Feet & The Parts We Don't Speak Of" und „Doors" ihren Ruf als "Dänemarks aufgehender Stern am Pop-Himmel" nachhaltig gefestigt und verdrehte während ihrer Headliner- & Support-Tourneen (z.B. vor Bosse) den Besuchern reihenweise den Kopf. Nimmt man ihre fantastischen Songs und ihre umwerfende Bühnenpräsenz zusammen, verweht jeder Zweifel: Ida Gard ist Dänemarks neue Indie-Queen. In diesem Jahr ist Ida mit ihrem dritten Album „WOMB" unterwegs, inspiriert vom schwedischen Erfolgsroman „Populärmusik aus Vittula". Ida erkennt in der Geschichte aus der schwedischen Provinz Parallelen zu ihrer eigenen Kindheit und Jugend, schaut mit erwachsenen Augen darauf und webt mit eigenen Erzählfäden die Geschichte musikalisch neu. Im Zentrum steht dabei das Heranwachsen in der lähmenden Enge eines Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock‘n'Rolls verbundene Reise in die Freiheit. Wie wir es von Ida kennen erwarten uns tabulose Songs von unglaublicher Schärfe und Tiefe. Aber IDA wäre nicht IDA, wenn das Album nicht auch jede Menge Lebenslust, Humor und „Rock‘n‘Roll"-Spirit zu bieten hätte. Wer Rock‘n‘Roll mag, der sexy, sophisticated, schonungslos und witzig zugleich ist: Don't miss IDA!!

www.facebook.com/idagard

 

Trailer Wortschatz Bühne

15:30
-
16:00
Uhr

MAROCK BIERLEJS
Eier aus Stahl, Wort aus Gold

Eier aus Stahl, Worte aus Gold, so dröhnt der Untertitel von Marock Bierlejs aktuellem Programm „Metall". Zusammen mit seinem stählernen Partner Der Kowal ballert er darin heraus, was ihm zum Thema einfällt. Literarische Grobitäten als Amalgam aus Heinrich Hoffmanns Kinderklassiker „Struwwelpeter" und Sodoms Thrash-Metal-Klopper „Ausgebombt". Dazu eine Performance wie ein Konzert von KISS, nur ohne die richtig geilen Sachen, dafür aber auch ohne den richtig langweiligen Mist einer gewöhnlichen Lesung. Seine Konzerte in Prosa (und so etwas wie Lyrik) führten den Bochumer 2015 auch schon bis nach Berlin und ins steirische Graz.

www.marockandroll.de
www.facebook.com/marockbierlej

 

16:15
-
17:00
Uhr

YVONNE RINGSDORF
Sowas von authentisch

Die von der Musikhochschule in Münster diplomierte Musikpädagogin & Produzentin zieht aktuell als Singer/Songwriterin mit ihrem ersten Solo-Programm „sowas von authentisch" über die Bühnen: zu vorproduzierten Backing Tracks performt & singt sie, spielt Gitarre & Keyboard. Liveloopingstücke werden ebenso präsentiert. Alle Songs sind selbst geschrieben, Yvonnes Debüt-Album erschien im Frühjahr 2016. Uns erwartet experimenteller Songwriter-Pop mit elektronischen Elementen, samt Geschichten von Prinzessinnen, Liedern über die Wechselbäder des Lebens und andere Selbstverständlichkeiten - IN STEREO: euphorisch, ruhig, fröhlich, melancholisch, ehrlich & schräg. Alles in allem "sowas von authentisch" eben!

www.yvonneringsdorf.de

17:45
-
18:15
Uhr

OLI HILBRING +MICHAEL HOLTSCHULTE
Zwei Stricher packen aus

Cartoons - jetzt auch auf der Bühne! Michael Holtschulte und Oli Hilbring, zwei Cartoonisten, ein Programm: „Zwei Stricher packen aus". Unabhängig voneinander machen sie lustige Bücher und begeistern mit ihren Serien „Tot, aber lustig" und „Schön Doof!" verdammt viele Menschen im Netz. Jetzt gehen sie neue Wege! Zusammen auf der Bühne zeigen Sie ihre besten Cartoons, Film-Clips und andere lustige Geschichten live vor Publikum (falls jemand kommt). Ob der Tod klingelt oder Fußballfans leiden: Veggie, Fußball, Smartphone, Facebook, Tod ... ein bunter Mix an Themen, herrlich humorig und handgemalt - aufbereitet für die Bühne.

www.totaberlustig.de
www.oli-hilbring.de

 

19:00
-
19:30
Uhr

THE SHED
Bester New School Rock

Das Weseler Trio „The Shed" fand Ende 2013 zueinander. Die drei Jungs legten bis heute eine gutes Stück auf dem musikalischen Karriereweg zurück. Ob es das Halbfinale beim Emergenza-Bandcontest ist, Support für Blackout Problems und die Rogers, ein Gig beim EselRock über den Goldesel-Contest per Onlinevoting, eine erfolgreiche Teilnahme beim Schooljam-Wettbewerb oder 2015 in der Niederrheinhalle als Vorband von Rebell Tell beim X-Mas Stomp 2015. Und jetzt sind sie also auch bei uns. Mal sehen, wohin die Reise noch führt.

www.facebook.com/freakintheshed

20:15
-
20:45
Uhr

DIE EXBIRDS
Musik für die bereite Masse

Musik verbindet, im Kleinen und Großen, Menschen und Völker. So fröhlich, so seltsam leicht und locker und damit nahezu magisch, wie es sonst nur ein kühles Pils vermag. Die Exbirds, vier große Jungs mittleren Alters, treffen sich seit einigen Jahren allwöchentlich im Probenkeller, um solch magische Verbindungen zu provozieren - und dabei dem Ende jeder Jugendlichkeit zu trotzen. Ihre mit dem Begriff „Neodeutschrock" überschriebenen Lieder (aus der Feder des Bochumer Musikkabarettisten Christian Hirdes) handeln vom Zauber der Liebe und der Melancholie des Alters, von Zombies auf Friedhöfen und Groupies mit unaussprechlichen Namen, von übergewichtigen Kindern und dem Weltuntergang. Knapp 25 Jahre nach ihrer Auflösung als Schülerband stehen die wiedervereinigten Exbirds nun bei Bochum Total auf der Bühne, laden die breite und bereite Masse ein zu einem bunten Programm aus skurrilen Ohrwürmern und schrägen Balladen, und versprechen vollmundig „ein amüsantes bis verstörendes Klangerlebnis."

www.exbirds.de
www.facebook.com/exbirds/

22:00
-
23:00
Uhr

HELDMANNS SOHN
Abwechslungsreich, aber nicht wahllos

Großstadt-Barden, deutsche Rocklyrik, urbane Volksmusik: so unterschiedlich wurde die Musik von "Heldmanns Sohn", unter welchem Namen die Bochumer Liedermacher Janis Heldmann und Ilja Störzel auftreten und veröffentlichen, bereits betitelt. Facettenreich, rau bis sanft treffen Texte aus dem Leben und der Gedankenwelt der Mittzwanziger auf zwei verschmelzende Stimmen und experimentierfreudige Gitarrenklänge. Begleitet werden sie von Alan Acheampong (Rhythmus) und Onur Killincarslan (Bass), gelegentlich sind sie jedoch mit ihren Stimmen und Gitarren auch zu zweit zu hören. In ihrem Programm schaffen sie es die Zuhörer mit gefühlvollen Texten zu berühren und im nächsten Zug mit Rhythmus, Spaß und kräftigen Stimmen mitzureißen. Der Stil ist abwechslungsreich doch nicht wahllos, denn in jedem ihrer Stücke zeigen sich die Facetten der unterschiedlichen und doch miteinander harmonierenden Charaktere von Heldmanns Sohn. Beim Campus Ruhrcomerfestival 2015 gewannen sie den Jury-Sonderpreis für einen Auftritt beim Bochumer Musiksommer und sind auch sonst oft und gerne auf Bochums Bühnen unterwegs.

www.facebook.com/HeldmannsSohn

coolibri-stage@Riff

18:30
-
19:15
Uhr

LYGO
Krachender Punkrock aus Bonn

Eine Hand auf der Schulter und ein Flattern im Bauch: Daniel Roesberg (Schlagzeug), Jan Heidebrecht (Bass, Stimme) und Simon Meier (Gitarre, Stimme) kommen aus Bonn, haben mit ihrem Debütalbum „Sturzflug" Aufsehen erregt und deutschlandweit Dutzende Konzerte gespielt. Im April folgte mit der EP „Misere" der nächste Streich, „Post mortem" ist die erste Auskopplung. Lygo zeigen eine krachende Show mit deutschen Texten, reduziert auf das Wesentliche. Denn nach dem Tod ist vor dem Leben.

www.facebook.com/lygoband

 

19:30
-
20:15
Uhr

THE RIVAL BID
Traumhafter Manchester-Pop aus Dortmund

Aus der Abteilung Dream Pop/Post-Britpop! Die Jungs machen Songs mit Hirn, Herz & Melodie und sind live die Wucht in Tüten: der absolute Indie-Wunschkandidat der coolibri-Musikredaktion. Zum Glück ist der Ruhrpott ein wunderbar lauter, schmutziger, vollgestopfter Ort, also fruchtbarer Nährboden für Rockbands – und Manchester gefühlt gleich ums Eck. Den Einfluss von The  Smiths, Joy Division, Echo And The Bunnymen hört man Maurice Margraf (Gesang, Gitarre, Keyboards), Tillmann Knie (Lead-Gitarre), Fabian Knie (Bass, Backing Vocals), Hauke Hackstein (Schlagzeug) schwer an. Prima Mucke zum Träumen, aber auch zum Tanzen.

www.facebook.com/therivalbid

20:30
-
21:15
Uhr

STEREOGOLD
Romantischer Weltschmerz-Punkrock aus Köln

Seit Bandgründung 2013 balancieren die Kölner Niclas, Martin, Lars und Benjamin um die goldene Mitte zwischen jugendlicher Abenteuerlust und hoffnungsvoller Melancholie auf einem eklektischen Gerüst aus Pop und Punk. Die deutschen Texte des charismatischen Frontmanns Nic gewähren Einblicke in eine neue Generation von Künstlern, die ihren romantischen Weltschmerz nicht mehr verbergen und dennoch mega-tanzbar sind. Zurück von der Support-Tour für ihre EP „Zu Hause“ sind STEREOGOLD wieder daheim im Westen... 

www.facebook.com/stereogoldmusik

21:30
-
22:15
Uhr

EAT THE GUN
Mega-geradliniger Hardrock aus Münster

Hendrik Wippermann, Gereon Homann, Peter Bergmüller haben mit „Howlinwood“ ihr fünftes Album herausgebracht und sich schon mit den Toten Hosen, Donots oder HIM die Bühnen Europas  geteilt – nun rocken sie nach Wacken die coolibri-Stage@Riff. Die Band probiert seit 2002 immer wieder was Neues, macht nahezu zeitlose Rockmusik vom Feinsten für jedes Medium und ist live der Abreißer vom Dienst. Straight, hot und ohne Allüren.

www.facebook.com/eatthegun.official

22:30
-
23:15
Uhr

STAATSPUNKROTT
Endlich: Deutschland ist pleite-Rocker aus Bayern

Gehören trotz des abtörnenden Depri-Songtitels „Hier stirbt deine Jugend" zu den beliebtesten deutschen Bands irgendwo zwischen Punkrock und Melodic Hardcore - intelligente Texte, tanzbare Beats, erstklassige Live-Performance: Jänz Jensen (Gesang), Peter B. Lorre und Oliver Sonntag (Gitarren), Ygor Polenta (Bass), Seimän Edgar Fankel (Schlagzeug) sind STAATSPUNKROTT, also Punkrock ohne Staat - und das ist auch gut so. coolibri freut sich, die ausgeschlafenen Jungs vom Weißwurst-Äquator mit ihrer aktuellen CD „Nordost" als Samstags-Headliner auf eine Ruhrpottbühne zu holen.

Facebook: www.facebook.com/staatspunkrott

 

Game Bühne

15:00
-
22:00
Uhr

DJ Klaus Bader
Techno back in the place!

Musikforum Bochum

23:00
-
02:00
Uhr

Sternstunde
Lichtinstallation vor dem künftigen MUSIKFORUM
Heute erwartet uns eine kleine Besonderheit: ab 23 Uhr gibt es eine Lichtinstallation auf dem neuen Musikforum. 
Oliver Kretschmann seit 2006 künstlerisch tätig, von Acrylmalerei und plastischen Arbeiten, mit Light Painting, Bewegtbild-Installationen mit Video oder Overhead, die er am Samstag bei BOCHUM TOTAL  im öffentlichen Raum einrichtet.
   Er nennt seine Arbeiten "Interventionen", sie verändern die vorgefundene Umgebung und öffnen "Fenster" in neue ungewöhnliche, phantastische Räume. Mit einfachsten Mitteln
arrangiert er mikro-kosmische Bildwelten, spielt mit Formen, Farben, Variationen und lässt sich dabei gerne auf die Finger gucken. Die Einfachheit in der Wahl der Materialien und Utensilien, gepaart mit haptischer und illusionistisch-meditativer Kraft, die seiner Arbeit innewohnt, ist der klassische Gegenentwurf zu dem allgegenwärtigen, digitalenTouchscreen-Lifestyle eines Plastik-Lebens, mit dem uns eine hochmoderne Konsumindustrie mit Dauerupgrades verführt.    (Text: trailer-ruhr-Redaktion).

17-07-2016

1 Live Bühne

17:00
-
17:45
Uhr

JONATHAN KLUTH
Neue Songs im Gepäck

Nach zahlreichen Tourneen mit Tina Dico, TV Noir, Joris, Pohlmann und Matt Corby kommt Jonathan Kluth 2016 zurück mit seinem zweiten Album „SPACES". Vor drei Jahren gründete der junge Wahlberliner sein eigenes Label und wird seither als „einer der innovativsten Liedermacher unserer Zeit" gehandelt (guitar acoustic). Mit seinem neuen Werk macht er diesem Titel erneut alle Ehre, vermischt seine Vorliebe zu Loopexperimenten mit seinem charakteristischen Fingerstyle-Gitarrenspiel und dem Klang seines WG Zimmers. In dem kleinen Kosmos seines selbstgebauten Studios im Schlafzimmer mitten in Berlin Neukölln entsteht das komplette Album. Jonathan Kluth produziert es in Eigenregie und spielt dabei alle Instrumente in gewohnt kreativer Auswahl selbst - von Gitarre bis Fahrrad, von Geige bis Weinglas. Die Klänge durchdringen und reißen mit, getragen von seiner markanten Stimme, vermischen sich auf „Spaces" Einflüsse der Großstadt mit dem Alleinsein, mal aufgebracht und rauschend, dann wieder intim und zerbrechlich. „Ein Song ist wie ein Bild in einem Kaleidoskop und erscheint in vielen Formen und Farben. Sobald er geschrieben ist, geht er auf eine lange Reise."
www.facebook.com/jonathankluth

18:15
-
19:00
Uhr

I AM JERRY
Lost in Sprockhövel

Was macht man, wenn man 15, 16 ist und aus einem Ort kommt, denn man guten Gewissens auch als „Middle of Nowhere" bezeichnen kann? Man baut Mist - oder man baut eine Band. Julian (der Sänger), Timm (Julians Bruder und Schlagzeuger), Leo (der Gitarrist) und Feras am Bass entschieden sich 2008 für letzteres und gründeten I Am Jerry. Relativ schnell erspielte man sich erste Achtungserfolge, gewann Newcomerwettbewerbe, spielte die Ringrocker-Bühne bei Rock Am Ring. Und arbeitete weiter an sich und am Konzept "IAJ". Und arbeitete weiter and sich und am Konzept "IAJ". Um die Band herum gruppierte sich ein lose 'Gang' von vielleicht 20 Kumpels, die für I Am Jerry kreativer Backbone, kritische Schwarmintelligenz und Bezugsquelle für allerlei Dienstleistungen sind - jederzeit bereit, mit den Jungs ein Bier zu trinken., Bühnendekos zu bauen - oder einfach bei einem Video mitzuspielen. Zum Video der Single Vollkontakt" schreibt die Voice / Noisey: „(...)endlich die neuen Kraftklub, die nächsten Bilderbuch". Tja - da dachte sich dann auch Warner Music besser jetzt zugreifen, bevor es zu spät ist und nahm die Band unter Vertrag.

www.facebook.com/iamjerryunot

 

19:30
-
20:15
Uhr

KYTES
On the run

Nimm vier lebenslange Freunde aus multikulturellem Umfeld, bring sie zusammen und füge unendliche vereinte Energie hinzu, erschaffe so einen mutigen, frischen Sound, der Electro Pop und Modern Rock kreuzt. So entsteht etwas Echtes, Musik die lebt - eine Band. KYTES. Die Wurzeln von KYTES halten sich an starken, tanzbaren Beats, catchigen Gitarren Riffs und elektronischen Klangflächen fest. Die Vocals nehmen dich an der Hand, entführen dich zu einem weit entfernten Ort, um dich anschließend wieder sicher zurückzubringen mit einem Gefühl, genau diese Achterbahnfahrt noch einmal erleben zu wollen, koste es was es wolle. Es ist eine musikalische Reise. Sound ist Farbe, Sound ist Kunst. KYTES malen mit Sound.

www.kytesmusic.com

 

20:45
-
22:00
Uhr

CULCHA CANDELA
Eigenes Label, neue Single, perfekter Sound!

Culcha Candela gehören unstrittig zu jenen Bands, die in der Geschichte von Bochum Total einen besonderen Platz einnehmen. 2009 haben die sympathischen Musiker die Menge vor der 1Live-Bühne mächtig gerockt und sich damit ein Denkmal in unserer Historie gesetzt. "Culcha Sound" heißt das neue und eigene Label von Culcha Candela. Nach 14 Jahren im Business wandeln die vier Jungs aus Berlin jetzt auf Independent-Pfaden. Mit der Single "Wann dann?!?" und der inoffiziellen EM-Hymne "Einsnull" als Instant Grat Track fiel der Startschuss in die neue Zeit. Für die visuelle Umsetzung haben sich die Jungs etwas ganz Besonderes überlegt: "Wir sind zwar nicht Beyoncé und drehen zu jedem Song einen Kurzfilm, aber es wird einen roten Faden geben, der sich durch die zukünftigen Videos zieht." Regie, Konzepte, Produktion, alles kommt demnächst von den Berlinern selbst. Hört sich nach einer Menge Arbeit an. Das bestätigen die Jungs auch, aber: "Wir freuen uns auf alles, was auf uns zukommt! Es bedeutet mehr Arbeit und mehr eigenes Risiko, aber am Ende auch mehr Spaß und absolute kreative Selbstverwirklichung." Culcha Candela haben sozusagen ein neues Betriebssystem geladen - "Culcha Sound" läuft ab jetzt auf allen Geräten. Und wir freuen uns tierisch, die Jungs wieder bei Bochum Total begrüßen zu dürfen!
www.facebook.com/culchacandela

22:00
-
10:00
Uhr

Die Finale Abschlussparty im RIFF
FINAL CALL - Die offizielle Abschlussparty

FINAL CALL - Die offizielle Abschlussparty von Bochum Total! 

Traditionell erklingt der Schlussakkord von Bochum Total im Riff. Auch in diesem Jahr wird das Finale der vier tollen Tage im Bermuda3eck hier gefeiert. Das rockt und tanzt auf der ultimativen Party, die noch nie im Dunkeln zu Ende war..... Kommt vorbei, sorgt gemeinsam mit Künstlern, Helfern und Machern für einen würdigen Ausklang von Bochum Total 2016. So. 17.07. 22.00 Uhr | Riff die Bermudahalle / Disco am KAP.
http://www.riff-bochum.de/

 

 

 

HEINZ-BÜHNE

17:00
-
17:45
Uhr

ALEX MOFA GANG
Eine Berliner Band schreibt (´ne) Geschichte

Staubige Straßen, drückende Luft und schier endlose Weiten in der Großstadtprärie - mitten drin: Alex Mofa. Ein junger Mann auf der Suche nach sich selbst, in einer Welt voller Hoffnung und Verlust, Schnaps und den ganz großen emotionalen Fragen seiner Generation. Irgendwie trotzt er den lebensfeindlichen Umständen, mal mit Witz, mal mit purer Ironie - strauchelt, stolpert und hinkt sich über den Bordstein ohne je ganz aufzugeben oder gar den Spaß an dem zu verlieren, was er die "Reise zum Mittelmaß der Erde" nennt. Auf seiner Reise begleitet ihn seine Gang, die Alex Mofa Gang. Auf etlichen großen und kleinen Konzerten konnte man die Jungs zusammen mit Montreal, Radio Havanna und auch mit ihren Kumpels von La Vela Puerca sehen. Letztere luden die Band für drei Konzert ins ferne Argentinien ein! Wir sind gespannt, wohin ihre Reise sie noch führen wird...

www.facebook.com/alexmofagang

 

18:15
-
19:00
Uhr

The Tips
Reggae und Düsseldorf

- auf dem Papier nicht unbedingt die naheliegendste Verbindung. Punk aus Düsseldorf? Schon eher. THE TiPS können beides - und noch viel mehr. Heißer Reggae, knackiger Punk und Rock sowie eine Prise Soul sind die Zutaten der spritzigen musikalischen Geschmacksexplosion, die das Trio auf Platte und auf der Bühne abfeuert. Ihre neuste Album-Kreation, TWISTS'N'TURNS, die am 19.02.2016 über Long Beach Records erscheint, bricht nicht mit dieser Tradition. Nein, TWISTS'N'TURNS geht sogar noch einen Schritt weiter, setzt zum großen Sprung an und das Erfolgsrezept der TiPS als Rock-Reggae-Pioniere auf dem deutschen Musikmarkt fort.

19:30
-
20:15
Uhr

MUNCIE GIRLS
Sonne, gute Laune und in Melodie gepackter Zeitgei

Einer der spannendsten Newcomer der letzen Zeit kommt aus Exeter/England und heißt Muncie Girls! Auf Punk-Shows und in ranzigen Spelunken zu drei rastlosen Teenagern herangewachsen, verkörpern sie eine klassische Punk-Rock-Geschichte und bringen sie in einen zeitgemäßen Kontext. Angetrieben von Unzufriedenheit und Unruhe nimmt sich das Trio (aus der Sicht ihrer Young-Adult-Generation) die Umstände modernen Lebens auf eloquente Art und Weise vor. Das Ergebnis ist eine ambitionierte und ergreifende Rebellion gegen soziale Normen, welche alles mit einschließt: von politischen Konflikten bis hin zu zwischenmenschlichen Beziehungen. Die besondere Catchiness des Bandsounds ist auf jeden Fall etwas für Fans von Hop Along, Lemuria, Lattermann und RVIVR bis hin zu amerikanischen Indiebands der Marke Veruca Salt oder gar den Lemonheads! Was Muncie Girls weiterhin ausmacht, ist Bassistin und Frontsängerin Lande Hekt´s Perspektive auf Situationen und ihren bedeutungsvollen Songtexten. Hekt´s trockener, schnörkelloser Schreibstil erinnert in vielerlei Hinsichten und auf eine wunderbare Art und Weise an klassische amerikanische Literatur. Ein ausgefallenes Erkennungszeichen für eine Punk-Rock Band aus Exeter.

www.facebook.com/munciegirls

20:45
-
22:00
Uhr

DIE KASSIERER
Pflichttermin für jeden Bochumer

Die Kassierer - was ist das eigentlich? Nicht mehr und nicht weniger als die deutsche Vorzeigepunkband mit einem ganz einzigartigen Werdegang: Dadaistische Kleinkunstauftritte in den späten 80ern, der Durchbruch und jede Menge Anfeindungen wegen ihrer krassen Bühnenshow in den 90ern, dann ab 2000 die musikalische Begleitung ganzer Generationen von Schul-Kids, Sparkassen-Azubis, Festivalbesuchern.... Bei Circus Halligalli erhielten die Kassierer den Umberto für ihr Lebenswerk, produzierten am Schauspiel Dortmund die erste Punkoperette der Welt, Wölfi wollte Bürgermeister von Bochum werden und dann folgte dieses Jahr der Griff nach Europas Krone mit der Bewerbung beim ESC. Fest steht: die Kassierer sind immer wieder für Überraschungen gut. Live bringen sie neben Punk auch Schlager, Jazz und haufenweise bizarre Einfälle auf die Bühne und reißen so ihr Publikum mit, dass sämtliche Alters- und Bildungsschichten umfasst. Zum ersten Mal bei Bochum Total seit 1996, auf keinen Fall verpassen!

www.facebook.com/kassierer

 

Sparkassen-Bühne

15:00
-
15:45
Uhr

FRÉRE
Indie Folk aus Bochum

Frère ist Songwriter aus Bochum, Anfang 20. Ist es aber noch erwähnenswert, die Songs eines Songwriters als intim, nachdenklich, authentisch oder atmosphärisch zu beschreiben? Ja, weil es das ist was wir daran spüren. Weil es diese paar gezupften Töne und diese fragilen Gesangslinien sind die den klangleeren Raum für uns mit etwas füllen. Hinter dieser Fülle an Spürbarem steht Frère mit seinen lautgemalten Worten und ihrem talentiert fließenden Rahmen aus gezupften Tönen. Unaufgeregt und doch aufbegehrend verknüpft der junge Musiker diese Grundsätze immer wieder zu einem ihm ganz eigenen Muster. Diese Muster, diese Songs sind facettenreicher als nur melancholisch, auch grauer als nur schwarz, und weil es niemand hört wenn du als einziger keinen Beifall spendest bieten sie auch immer eine Pointe, einen Ausweg.
www.facebook.com/frereofficial

16:00
-
16:30
Uhr

BROCCOLI JELLY
Bochumer Jungs rocken pop-coN-Nect

Melancholisch, freudig, kraftvoll und energetisch ist die deutsche Band, die von der Fachjury in das diesjährige pop-coN-Nect-Programm aufgenommen wurde. Broccoli Jelly sind laut. Broccoli Jelly kommen aus Bochum. Gegründet im Sommer 2014, mit dem Ziel, Spaß zu haben und überflüssige Energie loszuwerden, spielt das Trio energetischen, melancholischen, kraftvollen Punkrock. Zu hören ist das auch auf ihrer ersten EP "Sleepy Dogs", die sie im Dezember 2015 veröffentlicht haben. Stilistisch gelten Pinhead Gunpowder, Queen, The Clash und vor allem Hüsker Dü als größte musikalische Einflüsse des englischsprachigen Punkrock Trios. In diesem Jahr präsentiert sich der Nachwuchs im Rahmen des pop-coN-Nect-Programms auch in den Niederlanden.

www.broccolijelly.com

#pop-coN-Nect Logo verwenden#

 

17:00
-
17:45
Uhr

STATESMEN
Nachwuchs aus den Niederlanden

Im Rahmen des pop coN-Nect-Programms präsentieren wir den Nachwuchs aus den Niederlanden. Statesmen ist eine Band, die ihren Ursprung im niederländischen Limburg hat. Die vier Mitglieder lernten sich jedoch in der Rockacademie in Tilburg näher kennen. Es wurde bald klar, dass sie die gleichen Ideen zu guter Popmusik hatten. Ihre Musik sollte insbesondere zu einer positiven und emotionalen Reaktion der Zuhörer führen. Kurz gesagt: Es soll etwas abgehen. Was die Jungs bieten, ist solider und eingängiger Pop mit elektronischen Einflüssen. Sehr hörenswert. Welkom in Bochum!

https://www.facebook.com/statesmenband


#Mit Logo pop coN-Nect versehen#

 

18:15
-
19:00
Uhr

MICHAEL FALK BAND
Pflichtveranstaltung für Rhythm & Blues-Liebhaber

Michael Falk - mit Leib und Seele Blues Musiker und Gitarrenvirtuose  - sorgte bereits in der 70er, 80er und 90er Jahren für Live-Furore . Die seltenen - aber immer wieder kultigen - Auftritte sind der Geheimtipp in Sachen Blues-Rock. Nun will Michael Falk es noch einmal wissen, mit neuem Programm und Studio-CD. Fest verankert in den Traditionen und beeinflusst von den Größen wie Jimi Hendrix, Rory Gallegher, Jonny Winter, als auch selbst geschriebener Songs, zählt er zum Besten, was das Ruhrgebiet in Sachen Blues Rock zu bieten hat. Und wir dachten, nach 1994, 1995, 2000 wäre es dann doch mal wieder an der Zeit...

www.facebook.com/michael-falk-band

 

19:30
-
20:15
Uhr

TOWN OF SAINTS
Finnisch/niederländische Kooperation

Town of Saints, ein Name der schon seit einigen Jahren durch die Gänge und Straßen Europas Musiklandschaft hallt. Und das Echo wird immer lauter. Sei es aufgrund ihrer über 130 mitreißenden Konzerte (darunter Festivals wie Dauwpop, Indian Summer Festival, Ramasuri Rock oder Lost in Music), des ersten sehr erfolgreichen Albums "Something To Fight With" oder ihrer Zugehörigkeit zum Musikerkollektiv Tour of Tours. In Holland werden sie schon längst als vielversprechendster nationaler Act gehandelt. Und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dies auch bei uns zum Konsens werden könnte. Denn mit ihrem zweiten Album "No Place Like This" beginnt ein neues Kapitel für die holländisch/finnische Band. Das einstige Duo, bestehend aus Harmen Ridderbos (Vocals/ Gitarre) und Heta Salkolahti (Violine/ Vocals), ist zu einer kompletten Band geworden. Die Erinnerung an die alten Zeiten als Straßenmusiker sind zwar noch präsent, verblassen aber im neuen Bandkontext. Indie-Folk weicht tropischen und dunkleren Einflüssen. Das neue Gefühl ist reich an minimalistischen, aber auch orchestralen Arrangements und erinnert an Bands wie ArcadeFire, Local Natives und Paul Simons Graceland.

www.facebook.com/townofsaints

 

20:45
-
22:00
Uhr

PAMELA FALCON
Auf die nächsten 16 Jahre…

Auch beim 30-jährigen Jubiläum von Bochum Total wird Pamela Falcon & Band mit von der Partie sein! Schon das sechzehnte Jahr in Folge spielt die New Yorkerin und ihre Band das Abschlusskonzert von am Sonntagabend. Es ist sozusagen schon eine alteingesessene Tradition. Fast 870 Shows hat sie nun schon mit ihrer wöchentlichen Show "New York Nights" im Riff absolviert und gehört damit zu einer festen Einrichtung im Bermuda3eck und der ganzen Region. Natürlich hat sie auch wieder hochkarätige Überraschungsgäste dabei - wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf diese so sympathische Ausnahmesängerin!

www.facebook.com/Pamela.Falcon.Voice

 

Trailer Wortschatz Bühne

15:50
-
16:10
Uhr

EN ROUTE - CHOR DES AKAFÖ
Eine Zeitreise

Zweieinhalb Jahre nach der Gründung geht der Chor des AKAFÖ auf Zeitreise. Es gibt Musik, die aus unterschiedlichen Zeiten stammt oder aber zu unterschiedlichen Zeiten spielt. Dabei darf selbstverständlich der Time Warp nicht fehlen! Stilistisch wird alles gesungen, was Spaß macht: Von Renaissance bis Rock, von Musical bis zu Neuer Musik, von Folk bis Oper ist alles vertreten. Bei Bochum Total gibt es einen Auszug aus dem Repertoire mit Charthits von „I will survive" über „Don't stop me now" bis zu „Skyfall". Aber auch ungewöhnliche Stücke, wie eine Vertonung von Kants kategorischem Imperativ, sowie ein lyrisches Stück der kanadisch-britischen Komponistin Kathryn Rose vom Ende des Winters präsentiert der Chor am Sonntagnachmittag. Für alle Zeitreisenden lohnt sich das Vorbeischauen! Wer keine Zeit hat oder bei Mutti essen ist, kann den Chor live und in Farbe beim zehnten Werkstattkonzert, am 21. Juli 2016 in der Max-Kade Hall miterleben.

17:45
-
18:15
Uhr

CHRISTIAN HIRDES
Endlich mal wieder dabei

Nach Jahren ist er nun auch mal wieder bei Bochum Total dabei. Der Musikkabarettist, Liedermacher und komische Poet Christian Hirdes KOMMT mit einem Mix aus guten alten Nummern, frischen Ideen und überraschenden kleinen Premieren. So hat der Bochumer mit Mülheimer Migrationshintergrund und mittlerweile gut 20jähriger Solobühnenerfahrung trotz diverser Frauenbekanntschaften in Essen bis heute „No Woman in Kray", weiß haarsträubend wortwitzige Geschichten über „Lisa und ihre vier chinesischen Freundinnen Li, Si, Tsi und Tsu" zu erzählen und philosophiert über One-Night-Stands unter Eintagsfliegen und das @ in der Buchstabensuppe. Doch angesichts der ernsten und ärgerlichen Probleme und Phänomene unserer Zeit kommt der Anfang 40-Jährige nicht umhin, sich auch mal zu ereifern und Stellung zu beziehen ─ ob es um die politische Weltlage, perfide Radarfallen oder Halloween geht. Christian Hirdes, mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet (u.a. „Tegtmeiers Erben", „Prix Pantheon"), stand in den letzten Jahren in verschiedenen Varietéproduktionen auf der Bühne („GOP", „Roncalli", „et cetera"), ist regelmäßig in der Oberhausener Kabarettshow „Nachgewürzt" zu erleben und tritt wohldosiert in Comedy-Mixshows und solistisch auf.

www.christianhirdes.de

19:00
-
19:30
Uhr

CALVIN KLEEMANN
Die Schönheit der Sprache

Calvin Kleemann schreibt Gedichte. Ziemlich gute sogar. Am 28. Juli erscheint der zweite Gedichtband des 21-jährigen Dortmunder Lyrikers, der sich vorgenommen hat, die Sprache zu erhalten. Der noch junge Autor präsentiert seinen Lesern eine Seelenwelt, die schwankend an der Absprungkante zum Tode zu stehen scheint und doch auch wieder wie in wohligem Sonnenlicht zu tanzen scheint oder sich in träumerischen Betrachtungen ihrer selbst wiederfindet. Calvin Kleemann produziert seine Texte nicht wie am Fließband. Er entwickelt seine eigene Welt der Buchstaben und Wörter. Er schreibt, wenn ihn etwas nicht mehr loslässt. Mit 17 Jahren brachte ihn das Spiel mit Wort und Sprache zu seinem ersten eigenen Sammelband. Mit seinem nächsten großen Projekt „Die graue Flut" möchte er die Intimität aus dem tiefsten Herzen, in eine Feder gepresst als Schwert gegen diese kaputte Welt nutzen.

www.Die-graue-Flut.de

 

20:15
-
20:45
Uhr

KLAUS MÄRKERT UND BIANCA STÜCKER
Das Beste zum Schluss

Nachthumor trifft auf Factual Fiction, Erdachtes auf Autobiografisches, so könnte man eine Lesung des Bochumer Autors und Szene-DJs Klaus Märkert (Zwischenfall, Lurie, T.I.C.-Mülheim, Bahnhof Langendreer, usw.) grob skizzieren. Als Mitgestalter diverser Lesebühnen (Schementhemen, Blattgold, LiO) weiß er jedenfalls um die richtige Text-Mischung, damit aus einer Lesung ein sowohl spannender als auch humorvoller Event wird. Im September 2016 wird sein mittlerweile dritter Roman erscheinen, erneut biografischen Backgrounds und im typisch lakonisch-schwarzhumorigen Sound gehalten. Einen Vorgeschmack auf diesen Roman wird es bei Bochum Total geben.
Bianca Stücker ist bereits seit langer Zeit auf der Welt und hat entsprechend viel erlebt. Da sie keine Hobbys hat, nutzt sie jede Minute für die Ausübung ihrer verschiedenen Berufe. Sie ist freie Autorin, Musikerin, Tänzerin und Tätowiererin, hat Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte studiert, ein Kirchenmusikexamen abgelegt und 2012 ihre Promotion an der Folkwang Universität der Künste in Essen abgeschlossen. Sie spielt mit verschiedenen Ensembles mittelalterliche Musik, zur Lesung von Klaus Märkert gibt sie einen atmosphärischen Einblick in die Alte Musik aus Orient und Okzident.
www.bianca-stuecker.com
www.klaus-märkert.de

Game Bühne

15:00
-
22:00
Uhr

DJ Felix Five
mix around the world

Bochum-Total
Tage
bis zum Start
Das Wetter bei Bochum Total

... wird vom Rewirpower-Portal gemacht! Hier gibts den aktuellsten Bericht für Bochum Total spacer

> wetter-Rewirpower
Schlafplätze